Flora und Fauna auf Mauritius

Der Flora und Fauna auf Mauritius bieten sich bedingt durch das tropische Klima paradiesische Bedingungen.
Echse im Sand
Palme am Strand
Strand mit Felsen
Delfin

Mauritius ist eine sehr schöne Insel mit viel Natur und etlichen Tierarten. Neben der Flora und Fauna auf Mauritius laden vor allem die Traumstrände zu einem unvergesslichen Urlaub ein. Für jeden Urlauber findet sich der richtige Ort.

Die Flora und Fauna auf Mauritius setzt sich aus drei Gebieten zusammen.

Die erste Ebene ist die Palmensavanne. Sie befindet sich auf der trockenen Ebene. Die dort wachsenden Bäume überstehen auch längere Trockenzeiten. Die Blaue Latanpalme und die Flaschenpalme sind dort angesiedelt.

Die Ebenholzwälder der Flora und Fauna bilden die zweite Ebene auf Mauritius. Sie liegt in den tieferen Regionen in denen eine wechselnde Regen- und Trockenzeit herrscht. Dazu gehören 13 Ebenholzarten, Mahagoniebäume und Teakhölzer.

Die letzte Ebende der Vegetation bilden die Regenwälder. Die Höhenregenwälder befinden sich in Gebieten in denen eine Niederschlagsrate von 4 ? 5 Meter pro Jahr erreicht wird, durch welche die Flora und Fauna gut gedeihen. Die Regenwälder teilen sich in vier Schichten ein.

Die erste Schicht besteht aus hohen kräftigen Baumarten wie Makak und Bois de natte. Verworrenes Dickicht mit Lianen, Farnen, Lilien und Orchideen bilden die zweite Schicht. Die dritte Schicht erkennt man an den dort wachsenden hohen Büschen. Bodenpflanzen wie Zwergbüsche und Erdorchideen bilden die vierte Schicht der Regenwälder. Wie für Regenwälder üblich herrscht auch auf der Insel Mauritius eine vielfältige Flora und Fauna.

 

Flora und Fauna - Tierarten auf dem Land

Viele bunte Vogelarten sind auf Mauritius zu beobachten. Der Kestrel, die Rosentaube und der Mauritiussittich finden sich auf der Insel am häufigsten. Wobei der Kestrel der einzige Greifvogel dort ist und damit auch der seltenste Falke der Welt. Vögel bilden einen großen Teil der Flora und Fauna an Land.

Auf der Insel findet man einige kleinere Reptilien, wie Chamäleons und Eidechsen. Giftschlangen gibt es keine außer der Mauritiusboa und der Kielschuppenboa die hoch in den Bäumen im Inneren der Insel leben. Heimische Säugetiere gibt es wenig, nur zwei Arten von Fledermäusen, Hirsche und Affen leben auf Mauritius.

Flora und Fauna - Die Unterwasserwelt von Mauritius

Die Unterwasserwelt ist durch die vielen Korallenriffe reich mit den verschiedensten bunten Fischen besiedelt. Hier finden sich Fische, wie zum Beispiel der Kofferfisch, Dicklippen, Fahnenfische, Kaiserfische und Muränen die bis zu 2,5m lang werden können.

Die Traumstrände von Mauritius

Zum prägenden Bild der Flora und Fauna der Mauritius gehören die 330km lange Küste von Mauritius weist einige Traumstrände auf. Flic en Flac, Grand Baie, Trou d Eau und Grand Baie gelten als beliebte Urlaubsorte. Dennoch gibt es Strandabschnitte an denen man kaum auf Besucher trifft und die Flora und Fauna der Mauritius in ihren Ursprüngen erleben kann. Die Strände von Baie du Tamarin sind das Zentrum der Surfer, da es dort das ganze Jahr über hohe Wellen gibt.

Der Traumstrand Baie du Tombeau liegt in der Nähe von Port Louis. Hier gibt es viele schattenspendende Kokospalmen. Die Bucht von Belle Mare hat einen sehr langen, weißen Sandstrand mit einer sehr schönen Lagune.

Flora und Fauna auf Mauritius entdecken

Für Freunde der Flora und Fauna sind die Wälder und Naturgebiete interessant um die Bäume und Pflanzen sowie die Tiere zu erleben. Für Wassersportler eignen sich die Strände an denen es teilweise das ganze Jahr hohe Wellen gibt.

Und für Genießer natürlich die Traumstrände zum Baden und Sonnen oder einfach nur zur Erholung vom stressigem Arbeitsalltag. Urlaubsangebote finden Sie in der Rubrik Reisen auf Mauritius, dort kann gleich die Verfügbarkeit der Unterkünfte abgefragt und die Buchung der Reise vorgenommen werden.


Startseite | Impressum | Partner | Sitemap | Kontakt | © 2008 - 2018 by STERN TOURS